Review: Makeup Revolution The One Foundation

Makeup Revolution The One Foundation
£5/29ml
erhältlich bei Makeup Revolution
erhältlich in 16 Farben, ich habe die zweithellste Farbe Shade 2
nach dem ersten Anbruch noch 12 Monate haltbar

Makeup Revolution The One Foundation

Farbauswahl
Die Farbe Shade 2 ist die zweithellste Farbe, in der es die Foundation gibt. Die hellste Farbe ist ein reines Weiß, das wohl zum Anmischen der perfekten Foundationfarbe gedacht ist. Ich habe zu der zweithellsten Farbe gegriffen, da ich es gewohnt bin, dass mir bei den meisten Foundations selbst die hellste Farbe zu dunkel ist. Bei der Makeup Revolution The One Foundation ist dies jedoch nicht der Fall, Shade 2 ist mir sogar viel zu hell. Helle Häutchen (MAC NC15 und heller) dürften bei Make Up Revolution also auf jeden Fall fündig werden. Ich bin von der großen Farbauswahl begeistert und finde es super, dass helle wie dunkle und rosa- wie gelbstichige Hauttöne bedient werden.

Makeup Revolution The One Foundation Shade 2
Makeup Revolution The One Foundation Shade 2

Formulierung, Auftrag
Die Foundation hat eine wässrige Konsistenz. Vor dem Auftrag muss man die Foundation kräftig schütteln, damit sich die Farbpigmente verteilen. In der Handhabung ist die Foundation aufgrund ihrer Konsistenz erstmal gewöhnungsbedürftig, ein wirkliches Problem ist jedoch, dass die Foundation sehr schnell antrocknet und man in Etappen arbeiten muss (erst die eine Wange, dann die andere Wange usw.), da man sonst ein fleckiges Ergebnis erhält.

Deckkraft, Finish, Ergebnis
Auf der Umverpackung wird die Foundation als sehr deckend („full coverage“) und aufbaubar („buildable“) beschrieben, was ich als sehr unzutreffend empfinde. Die Deckkraft ist in meinen Augen ziemlich leicht, kaum höher als die einer getönten Tagescreme. Darüber hinaus lässt die Foundation sich zwar schichten, allerdings erhöht sich die Deckraft pro Schicht nur minimal, sodass ich vermutlich auch mit 4-5 Schichten noch nicht annähernd eine mittlere oder gar hohe Deckkraft erreichen würde. Sehr gut gefällt mir das matte Finish. Mit dem Ergebnis bin ich teilweise zufrieden: Arbeitet man die Foundation schnell ein, lässt sie sich gut verblenden und man erhält ein ebenmäßiges Ergebnis. Auch das Finish überzeugt. Die unerwartet niedrige Deckkraft trübt das Ergebnis für mich jedoch erheblich.

Tragekomfort, Haltbarkeit
Der Tragekomfort ist sehr angenehm. Im Gegensatz zu Foundations mit einer festeren Formulierung spürt man die The One Foundation überhaupt nicht auf der Haut. Die Haltbarkeit finde ich gut: Die Foundation mattiert durchschnittlich gut und hält den ganzen Tag ohne großartig zu verblassen. Dass die Foundation selbst nicht ölig oder fettig ist, könnte sich als Vorteil für Menschen mit fettiger oder Mischhaut herausstellen.

Ergiebigkeit, Verträglichkeit, Abschminken
Die Ergiebigkeit ist aufgrund der wässrigen Formulierung und der leichten Deckkraft eher unterdurchschnittlich. Was Verträglichkeit und Abschminken betrifft habe ich nichts zu bemängeln.

Inhaltstoffe
Fazit, Kaufempfehlung
Ich bin mit der Make Up Revolution The One Foundation weniger zufrieden.
Gut gefallen mir das ebenmäßige Ergebnis und das matte Finish sowie Tragekomfort, Haltbarkeit, Verträglichkeit und Abschminken.
Nicht zufrieden bin ich mit der Formulierung, da die Foundation, wie ich finde, viel zu schnell antrocknet und sich dann nicht mehr gleichmäßig verteilen lässt. Von der Deckkraft bin ich außerdem enttäuscht – anders als vom Hersteller angegeben ist die Deckkraft eher leicht und lässt sich auch durch Schichten der Foundation nur geringfügig steigern. Die Ergiebigkeit erscheint mir außerdem eher unterdurchschnttilich.
Bei all der Kritik möchte ich abschließend noch gerne die große Farbauswahl lobend erwähnen. Da können sich deutsche Drogeriemarken gerne mal eine Scheibe von abschneiden!
Für wenn ich die Foundation empfehlenswert? Vor allem für Menschen mit sehr heller oder sehr dunkler Haut, die eine leichte Foundation mit niedriger Deckkraft suchen. Wer jedoch die auf der Verpackung angepriesene hohe Deckkraft erwartet – Finger weg!


2,5 von 5 Cookies

Falls ihr trotz meiner Kritikpunkte noch an der Foundation interessiert sein solltet, ich verkaufe sie aktuell bei Kleiderkreisel!

Transparenz
Bei mit * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um PR-Samples. Diese Produkte wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich erhalte kein Geld dafür, dass ich die Produkte auf dem Blog erwähne.

Bei mit ** gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr über einen dieser Links einkauft, werde ich am Umsatz beteiligt.


6 thoughts on “Review: Makeup Revolution The One Foundation”

  • Schade das dich die Foundation nicht überzeugt, du hattest ja schon so etwas angedeutet…Aber mich würde es sehr nerven wenn sie so schnell trocknen würde, da ich mein Make-up gleichzeitig im Gesicht mit den typischen Creme-Tupfern verteile 😀 Und blöd ist es auch das sie sie falsch beschreiben. Da frage ich mich auch immer ob das niemand davor testet?!
    Aber gut zu wissen das ich das Make-up nicht bestellen und probieren brauche 😛 Danke dafür.

    • Sie muss halt wirklich gut formuliert sein, da haben die günstigen Marken wohl noch nicht so den Dreh raus. Die MAC Face & Body, ebenfalls wasserbasiert und sehr flüssig, ist ja z.B. sehr beliebt.

  • Wie schade, da gibt es schon mal eine helle Foundation und dann ist sie doch etwas schwierig. Ich mag die Deckkraft gerne höher und wenn ich so schnell arbeiten muss beim Auftragen, bin ich morgens auch überfordert. 🙂 😀

Kommentar verfassen