BRIGITTE Box August

Hallo zusammen! Es gibt einen neuen Stern am Boxenhimmel, und zwar die BRIGITTE Box! Für 39,95€ (inkl. Versand) pro Box erhält man künftig viermal im Jahr eine Box mit sechs bis acht exquisiten Beauty-Produkten, einem Accessoire, einer Köstlichkeit für den Gaumen sowie der jeweils aktuellen Ausgabe der BRIGITTE. Der Gegenwert der Produkte soll jeweils bei über 70€ liegen.

Zunächst ein paar Worte zum Konzept: Mich hat die BRIGITTE Box sofort an die POPSUGAR Must Have Box aus den USA erinnert, die mit $39,95 ebenfalls eher hochpreisig ist und 6-8 hochwertige Produkte aus den Bereichen Beauty, Lifestyle und Food enthält. Ich finde den bunten Mix aus Beauty, Lifestyle und Food gut, weshalb mir das Konzept erst mal grundsätzlich sehr gut gefällt.


Seid ihr bereit für den Blick in die BRIGITTE Box August?

BRIGITTE Box
BRIGITTE Box · erscheint vierteljährlich · 39,99€ (inkl. Versand) auf brigittebox.de
Produktübersicht

Meine Meinung zum Inhalt der BRIGITTE Box August

Der Inhalt gefällt mir supergut! Die Astor Soft Sensation Lipcolor Butters kenne und mag ich, sodass ich mich freue nun auch die Ultra Vibrant Color-Variante austesten zu können.

Als Skincare-Junkie freue ich mich natürlich besonders über das hyapur® Hyaluronic Intense Serum. „Pur“ ist bei diesem Serum Programm, denn es enthält nur Wasser, Hyaluronsäure und Silber – minimalistischer könnte das Serum kaum formuliert sein. Der Preis für das Serum ist ziemlich happig (50ml kosten schlappe 69€!!!), dafür wirbt der Hersteller mit einer hohen Wirkstoffkonzentration. Mal schauen!

Des Weiteren freue ich mich über das alessandro Handmousse – auch hier ist Hyaluronsäure enthalten! – und die Kneipp Leichte Körperlotion Mandelblüten Hautzart, mit Mandelblüte kriegt man mich einfach immer. Leider kommen die beiden Produkte in sehr kleinen Verpackungsgrößen (Handmousse: 30ml, Körperlotion: 75ml) daher, bei dem Boxenpreis von 40€ hätte ich ehrlich gesagt mit größeren Verpackungsgrößen gerechnet.

Auf die Pureraw MaKao-She Trinkschokolade in Rohkostqualität bin ich sehr gespannt!

Das RITUALS Peeling wird mein Freund sich vermutlich sofort unter den Nagel reißen – er liebt die RITUALS Peelings – und die L’Oréal Haarmarke wird auf jeden Fall ausprobiert, auch wenn ich bisher nie ein großer Fan von L’Oréal Haarpflege war.

Die einzigen Produkte, mit denen ich gar nichts anfangen kann, sind der Mavala Colorfix Überlack und der Maybelline Nagellack. Den Mavala Colorfix Überlack habe ich schon mal als Goodie zu einer Douglas Bestellung erhalten und er ist für mich unbrauchbar, da er die Trocknungsdauer der Maniküre um gefühlte drei Stunden verlängert. In Zeiten von schnelltrocknenden Überlacken ist das einfach untragbar. Bei dem Maybelline Nagellack ist das Problem, dass mir die Farbe überhaupt nicht zusagt: Dieses perlmuttige Rosa finde ich leider total altbacken 🙁 .


40€ für eine Beauty Box – Ist die BRIGITTE Box zu teuer?

Mein einziger Kritikpunkt ist der doch recht happige Preis von 39,95€ pro Box. Elli fragte passenderweise vor ein paar Tagen auf Twitter …


Bei diesem Thema war sich die Twittergemeinde ausnahmeweise mal einig: Knapp 40€ sind zu viel für eine Beauty Box! Bisher ist mir noch nicht ganz klar, ob es sich bei der BRIGITTE Box um eine Überraschungsbox handelt oder ob der Boxeninhalt immer – wie bei der ersten Box – vorab auf der Website veröffentlicht wird und man sich dann entscheiden kann, ob sich die jeweilige Box für einen lohnt oder nicht. So müsste man zwar nicht das Risiko eingehen, unter Umstände 40€ für einen Haufen unbrauchbarer Produkte in den Wind zu schießen, aber der Überraschungseffekt, der Beauty Boxen einst so beliebt gemacht hat, wäre dann natürlich auch weg. Wärt ihr bereit, 40€ für eine Beauty Box auszugeben? Schreibt mir doch gerne in die Kommentare, was ihr denkt!


Fazit

Konzept und Inhalt finde ich richtig klasse – würde die Box wie die meisten anderen Überraschungsboxen 15-20€ kosten, würde ich sie euch uneingeschränkt empfehlen. 40€ ist jedoch schon eine ganze Stange Geld, da will ein Abo gut überlegt sein! Mir persönlich sind 40€ einfach zu viel für eine solche Box, auch wenn der Gegenwert der Produkte (über 70€) den Boxenpreis bei Weitem übersteigt.

Jetzt bin ich gespannt auf eure Meinung: Wie gefällt euch die BRIGITTE Box? Findet ihr den Preis von 39,99€ gerechtfertigt?


PR-Sample

Transparenz
Bei mit * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um PR-Samples. Diese Produkte wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich erhalte kein Geld dafür, dass ich die Produkte auf dem Blog erwähne.

Bei mit ** gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr über einen dieser Links einkauft, werde ich am Umsatz beteiligt.


13 thoughts on “BRIGITTE Box August”

  • Puh… interessant ist die Box ja allemal… aber dein Kritikpunkt stimmt schon: 40 Euro sind ein bisschen zu viel (vor allem, wenn es wirklich eine Überraschungsbox sein sollte…)

    Ich habe schon im letzten Jahr meine beiden (anderen) Abo-Boxen gekündigt, weil halt doch zu oft Dinge drin waren die für mich dann nicht brauchbar gewesen sind. Klar ist es nett, dass man dann immer wieder eine Menge Beauty-Mitbringsel für Freunde und Bekannte auf Lager hat, aber so wirklich Sinn der Sache ist das ja auch nicht 🙂

  • Es würde mich sehr wundern, wenn es bei BRIGITTE anders sein sollte als bei anderen Boxen und sie die Produkte nicht (zumindest größtenteils) unentgeltlich gestellt bekommen. So sind die Konzepte meist Win-Win-Win für alle Seiten – insofern eben die Kosten für den Inhalt nachvollziehbar sind. Und selbst wenn die Produkte 100€ Wert haben: 40€ ist dafür zu viel, wenn die Leistung von Brigitte Logistik und Vertrieb ist aber sonst nix. Das ist schließlich der selbe Aufwand, wie bei einer 20€-Box. Sie scheinen ja auch keine besonders luxuriösen oder exotischen Partner zu akquirieren oder zu selektieren, was einen erhöhten Preis rechtfertigen würde.

    Selbst wenn gute Sachen drin sind, bleibt immer die Frage, ob man sie sich selbst gekauft hätte. Investiert man 40€ für Produkte aus dem Bereich, bekommt man schon jede Menge guter Produkte. Und je billiger die Einzelprodukte, umso austauschbarer sind sie. Aber für jedes Konzept gibt es Kundschaft.

    • Danke für deinen aufschlussreichen Kommentar!

      Auf Twitter hatten einige andere und ich bereits gemutmaßt, dass die Boxen die Produkte unentgeltlich gestellt bekommen, schließlich ist es für die Firmen ja auch Werbung, wenn sie in einer Box vertreten sind. Daher erschließt sich mir auch nicht so ganz, warum die BRIGITTE Box so viel teurer ist als andere, vergleichbare Boxen. Ich bin kein Marketing-Profi (besser gesagt: beruflich hab ich gar nichts mit Marketing am Hut 😉 ), aber ich vermute, dass Pink Box mit ihren verschiedenen Konzepten (Pink Box, Gala Box, BRIGITTE Box) zum einen verschiedene Kundengruppen ansprechen will, zum anderen aber aus ausloten will, wie hoch man im Preis gehen kann. Und da die BRIGITTE Box mutmaßlich eine recht hohe Gewinnspanne hat, macht es dann ja auch nichts, wenn u.U. nur ein paar Leute die Box abonnieren.

      Liebe Grüße an dich!

  • 40€ finde ich für eine Box -Überraschung oder nicht- einfach zu teuer. Vielleicht bin ich auch nicht die [finanzielle] Zielgruppe, da gebe ich mein Geld lieber für Dinge aus, die ich wirklich haben möchte.
    Bei den dm-Lieblingen war für 5€ ja kein Risiko vorhanden – bei 40€ würde ich es nicht eingehen wollen :/

  • Der Inhalt gefällt mir aber kann mich nur anschließen , 40€ für eine Box ist einfach zu hoch. Da shoppe ich lieber so drauf los.
    Abeer die Idee mit einer Mischbox ist nicht schlecht.Liebe Grüße

  • Wenn der Inhalt passt, dann finde ich 40€ okay, vor allem, wenn er den Warenwert deutlich übersteigt. Selber bestellen aber dann doch eher nein. Vielleicht verschenken, aber dafür, dass die produkte nicht auf einen selber abgestimmt sind, finde ich es zu viel Risiko!

  • Auch ich finde knapp 40 € für eine Box zu viel, zumindest für diese. Die Luxurybox ist ja noch etwas teurer, dafür sind auch fast nur hochwertige oder zumindest teuere Marken drin, so dass der Wert um die 150 – 200 Euro liegt.
    Dass die Boxenanbieter die Produkte von den Herstellern kostenlos oder höchstens für einen geringen Beitrag gestellt bekommen, sieht man ja auch daran, dass sich viele Produkte in den Beautyboxen verschiedener Anbieter wiederholen.
    Für mich heißt der Deal bei einer Box: Ich kaufe Produkte, die ich vorher nicht kenne, für einen geringeren Preis als ich ausgeben würde, wenn ich die Produkte einzeln kaufte. Dafür nehme ich in Kauf, dass auch einiges drin ist, was ich mir ansonsten nie gekauft hätte. Dafür habe ich dann ja den günstigen Preis. Für die Hersteller bedeutet das Zurverfügungstellen der Produkte Werbung durch Kennenlernen, und die Boxenanbieter verdienen durchs Packen und den Vertrieb.
    Allerdings muss man auch bedenken, dass all die Gratisproben und -produkte ja auch irgendwie bezahlt werden müssen, und das tun dann letztlich die Kunden, die das Einzelprodukt kaufen…

Kommentar verfassen