Balea Lippenbutter – Dupe zur Labello Lip Butter?

Hallo zusammen! Auch nach über einem Jahr war es zwischen mir und der Labello Lip Butter noch immer ganz große Liebe. Die reizarme Formulierung, das Hautgefühl und natürlich die intensive Pflegewirkung ließen mein Herz höher schlagen … Doch dann entdeckte ich bei einem Streifzug durch den dm die neue Balea Lippenbutter mit dem zarten Duft von Zitronenblüte und Mandel!

Die Verpackung? Zum Verwechseln ähnlich! Die Füllmenge? Identisch! Der Preis? Deutlich günstiger!

Für einen kurzen Moment war ich hin und hergerissen und fragte mich, ob ich den Seitensprung wagen sollte … Doch da war es schon geschehen! Wie von selbst landete die Balea Lippenbutter in meinen Einkaufswagen, wurde von mir brav zur Kasse getragen und zu Hause angekommen gleich ausprobiert. Ohje, hoffentlich hat meine Labello Lip Butter das nicht mitbekommen!

Balea Lippenbutter
Balea Lippenbutter · 1,75€ · 19ml Lippenpflege

Im Test

Wie die Labello Lip Butter befindet sich die Balea Lippenbutter in einem flachen Metalltiegelchen. Da die Lippenbutter mit den Fingern entnommen wird, verwende ich die Lippenbutter nur zu Hause und mit frisch gewaschenen, d.h. sauberen Fingern, unterwegs greife ich lieber zum Stift.

Inhaltstoffe

Die Inhaltsstoffe der Balea Lippenbutter können mich insofern nicht überzeugen, als die Lippenbutter unnötigerweise reizend beduftet ist. Denn auch für die Lippenhaut gilt natürlich, was für jede Art von Haut gilt: Irritation führt zu Austrocknung. Und genau die wollen wir ja eigentlich mit Lippenpflege bekämpfen! Von den Inhaltsstoffen her ist die Balea Lippenbutter übrigens überhaupt nicht mit der Labello-Variante vergleichbar. Während die Balea Lippenbutter auf pflanzlichen Ölen und Wachsen basiert, basiert die Labello Lip Butter primär auf Paraffinen.

Die Textur ist sehr ölig, kommt die Lippenbutter mit der Haut in Berührung, wird sie durch die Körperwärme sofort flüssig. Das ölige Gefühl auf den Lippen ist gewöhnungsbedürftig, aber nicht direkt unangenehm. Die Lippenbutter hat übrigens keine Tönung, verleiht den Lippen aber einen intensiven Glanz!

Die Pflegewirkung der Balea Lippenbutter ist für mein Empfinden deutlich schwächer als die der Labello Lip Butter. Während die die okklusive Schicht der Labello Lip Butter meine Lippen studenlang vor Austrocknung schützt und schön geschmeidig hält, ist die Balea Lippenbutter nach 1-2 Stunden komplett weggezogen und die Lippen sind wieder fast so trocken wie vorher 🙁 .

Punktabzug gibt es außerdem für den Duft. Während man im Tiegelchen noch den Zitrone-Mandel-Duft erahnen kann, riecht die Butter aufgetragen einfach nur muffig. Grundsätzlich könnte ich damit leben, aber wenn man schon jede Menge reizende Duftstoffe in ein Produkt knallt, dann doch bitte mit dem Zweck, dass es nicht muffig riecht?!


Fazit

Ich bin mit der Balea Lippenbutter leider weniger zufrieden und kehre reumütig zum Original, der Labello Lip Butter zurück. – Liebe Labello Lip Butter, ich hoffe, du verzeihst mir den Seitensprung! Es war eine einmalige Sachen, versprochen! Ab jetzt gibt es keine Lippenpflege-Experimente mehr!

Die Balea Lippenbutter kann mich aufgrund ihrer reizenden Beduftung, der mangelnden Pflegewirkung und dem muffigen Duft nicht überzeugen. Für mich ist sie leider nichts.


2 von 5 Cookies


Habt ihr die neue Balea Lippenbutter schon ausprobiert? Konnte sie euch überzeugen?

Transparenz
Bei mit * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um PR-Samples. Diese Produkte wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich erhalte kein Geld dafür, dass ich die Produkte auf dem Blog erwähne.

Bei mit ** gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr über einen dieser Links einkauft, werde ich am Umsatz beteiligt.


17 thoughts on “Balea Lippenbutter – Dupe zur Labello Lip Butter?”

  • Innerlich habe ich gerade kurz gejuchzt…der Labello-Lip Butter-Hype ist nicht an mir vorbei gegangen, aber da ich tierversuchsfrei (auch wenn das ein dehnbarer Begriff ist) kaufe und NK bevorzuge, kam ein Kauf bisher nicht für mich in Frage. Da wäre Balea zumindest halbwegs eine Alternative. Aber dann wohl doch nicht und ich bleibe bei purer Sheabutter…(Vaseline vermisse ich echt manchmal…)

    • Bisher ist mir noch keine TV-freie oder NK-Alternative untergekommen. Was ist denn mit Burt’s Bees? Habe ich zwar noch nicht ausprobiert, aber Agata twitterte neulich, dass man ebenfalls so eine schöne okklusive Schicht wie bei der Labello-Variante hat. Leider sind ein paar Reizstoffe enthalten 🙁 , aber vll wäre das mal einen Versuch wert? Liebe Grüße!

  • Geht mir ganz genauso. Ich hab sie mir auch voller Erwartung gekauft, mag aber den Geschmack nicht und meine Lippen fühlen sich sogar noch spröder an, wenn ich die Balea Butter trage als wenn ich gar nichts drauf tue.
    Ich bleibe auch bei den LIp Butters von labello, die find ich klasse.

    LG, OktoberKind 🙂

    • Ja, mittlerweile habe ich auch das Gefühl, dass die Butter meine Lippen sogar noch stärker austrocknet als wenn ich nichts draufmache … vielleicht liegt es an den reizenden Duftstoffen?! Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich mit meiner Meinung nach alleine dastehe. Liebe Grüße!

  • Ach wie schade, dass dich das balea Produkt nicht überzeugen konnte. Da ich mit den Labello Lippenprodukten eigentlich relativ zufrieden bin, werde ich den Seitensprung wohl gar nicht erst wagen. 😀
    liebst Elisabeth-Amalie

  • Oh, dank Deines Berichtes hast Du mich nun erfolgreich abgehalten, einen Fehlkauf zu tätigen. Ich muss zugeben, dass ich sehr viele Lippenpflegedöschen und Stifte habe. Man hat ja immer Angst, dass interessante Duftnoten aus dem Sortiment gehen und letztlich kann man es kaum aufbrauchen. Die Labello-Lippenpflege mag ich aber auch sehr und nun stand ich wirklich 3-4 x vor dem Balea-Döschen und überlegte, ob ich es haben möchte. Im Kopf war immer, NEIN, Du hast schon zuviel 🙂 Wenn der Duft nix ist, die Pflegewirkung so schnell wieder verschwunden ist, dann brauche ich sie nicht. Danke für die Review, Geld gespart, auch, wenn es in dem Fall leicht verschmerzlich gewesen wäre 🙂 Schönes Wochenende!

  • Die Lippenbutter habe ich mir nicht gekauft, da mich die Duftstoffe zu sehr stören und wenn die Pflegewirkung nicht überzeugt, ist sie erst recht enttäuschend. Ich mag die Labello Lip Butter sehr gerne – nur für unterwegs finde ich sie ebenfalls sehr unpraktisch und nehme da lieber einen Balsam von La Roche-Posay in der Tube.

    Liebe Grüße
    Isabel

    • Unterwegs verwende ich auch keine Lip Butters, allerdings trage ich da auch so gut wie immer Lippenstift- oder Gloss, sodass ich nur zu Hause Pflege auftrage 🙂 . LG

  • Da bin ich ja froh, dass ich mir sie noch nicht gekauft habe – uff!
    Von labello habe ich aus der dm Box die Kokos Lipbutter und mir die mit Sheabutter mal nachgekauft und bin für zu Hause ganz zufrieden – da bin ich ja als Inci-Null zufrieden, dass das scheinbar keine schlechte Entscheidung war 😉

  • Na ja, wenigstens ist in der Balea kein Mineralöl drin. Da würde ich mir lieber nix auf die Lippen schmieren, als Labello und Co zu verwenden. =S

  • Bei Lippenpflege verzichte ich selbst auch auf Mineralöl, weil ja doch etwas immer in den Körper aufgenommen wird.
    Manchmal sind in Mineralölen gesättigte und aromatische Kohlenwasserstoffe (Stichworte MOAH und MOSH) enthalten. Es gibt ein Gutachten der EFSA aus dem Jahr 2015, das nicht ausschließen kann, dass es ein mögliches krebserzeugendes Potential durch die aromatischen Kohlenwasserstoffe (MOAH) gibt. Das BfR hat sich dem angeschlossen.
    Normalerweise müssen die in Kosmetik eingesetzten Mineralöle so raffiniert werden, dass es nicht zu gesundheitlich bedenklichen Stoffen kommt. Das BfR hat aber zum Teil bis zu 5% MOAH in Kosmetik gefunden. Weil man aber als normaler Verbrauchen nicht genau wissen kann, ob nun MOAH oder MOSH in den Produkten ist, gibt es Personen, die lieber drauf verzichten möchten. Bei Lippenpflege halte ich selbst es auch so, eben weil man doch immer auch etwas davon isst.

Kommentar verfassen