BRIGITTE Box Juni/Juli 2016

Hallo zusammen! Vergangene Woche erreichte mich überraschend die BRIGITTE Box Juni/Juli 2016*, deren Inhalt ich heute gemeinsam mit euch auspacken möchte. Die BRIGITTE Box ist eine zweimonatlich erscheinende Abobox, die 29,95€ kostet und damit wirbt, Produkte im Wert von über 100€ zu enthalten.

Die Box enthält Produkte aus dem Bereich Beauty, Lifestyle und Food. Es sind immer mindestens acht Beautyprodukte und zwei „Bonbons“ aus den bereichen Food und/oder Lifestyle enthalten. Ich mag diese bunte Mischung nach wie vor sehr gerne!

Hier könnt ihr die Box zum monatlichen Preis von 29,95€ bestellen.

BRIGITTE Box Juni Juli 2016
BRIGITTE Box Juni/Juli 2016

Inhalt meiner BRIGITTE Box Juni/Juli 2016*

  • 4711 Acqua Colognia Lime & Nutmeg Shower Gel (Luxusprobe, 200ml kosten 13,99€)
  • Batiste Dry Shampoo Cherry (Reisegröße, 1,79€)
  • Dr. Lipp Miracle Balm (Full-Size, 16,50€)
    Monteil ProBiActive Probiotic Activating Day Creme (Luxusprobe, 50ml kosten 49€)
  • sebamed Anti-Ageing Augencreme (Full-Size, 10,48€)
  • healthysexyhair soya want it all (Full-Size, 24,95€)
  • Weleda Revitalisierende Nachtkerze Körperpflegeserie (Probiergrößen-Set)
  • Rauch Happy Day Sprizz (Full-Size, 0,99€)
  • smartsun UV-Band (Full-Size, 3,95€)
  • Teekampagne Tealings – Grüntee Extrakt entkoffeiniert (Full-Size, 14,95€)
  • BRIGITTE Magazin (3,20€)
BRIGITTE Box Juni Juli 2016
BRIGITTE Box Juni/Juli 2016

Meine Meinung zur BRIGITTE Box Juni/Juli 2016*

Obgleich diesmal wieder einige für mich äußerst interessante Produkte dabei sind (sebamed Anti-Aging Augencreme, healthysexyhair soya want it all und smartsun UV-Band), bin ich mit dieser Ausgabe der BRIGITTE BOX leider nicht so zufrieden wie mit den vorhergehenden. Zum einen sind lediglich sechs der zehn Produkte Full-Size Produkte und zum anderen wird der versprochene Warenwert von über 100€ nur erreicht, weil die UVP-Angaben der BRIGITTE Box teilweise deutlich über den Preisen liegen, zu denen man die Produkte aktuell erwerben kann, und alle Probiergrößen zumindest anteilig miteinberechnet wurden.

Ich finde es okay, wenn eine Box die ein oder andere Probiergröße enthält, es sollte sich dann jedoch zumindest um Luxusproben handeln. Das Weleda Probiergrößen-Set, das zwei Probiergrößen à 20ml und eine Probiergröße à 10ml enthält, ist für mich einfach kein vollwertiges Produkt – vor allem, da es sich um Körperpflegeprodukte handelt, von denen man ja doch etwas mehr verwendet als z.B. von einer Gesichtscreme.

Rechnet man die UVP-Angaben der BRIGITTE Box zusammen, kommt man auf einen stolzen Warenwert von 106,52€. Dass die Luxusproben (75ml bei dem Duschgel und 25ml bei der Tagescreme) mit in den Warenwert einbrechnet wurden, finde ich in Ordnung, dass die kleinen Weleda Proben mit über 5€ in den Warenwert einberechnet wurden, wirkt auf mich aber schon etwas komisch, erhält man solche Pröbchen doch sonst oft kostenlos zum Einkauf in Versandapotheken dazu. Einige der Produkte, z.B. die sebamed Anti-Ageing Augencreme und das healthysexyhair soxy want it all Leave-In erhält man sowohl online und offline deutlich günstiger als zu dem von der BRIGITTE Box angegebenen UVP. Ohne Einberechnung der Probiergrößen und unter Einbeziehung aktueller Preise käme man auf einen Warenwert von ca. 60€, was bei einem Boxenpreis von 29,95€ immer noch ein guter Gegenwert ist, die vielen Probiergrößen sowie der großzügig kalkulierte Warenwert hinterlassen bei mir jedoch einen bitteren Beigeschmack.


Mein Fazit zur BRIGITTE Box Juni/Juli 2016*

Die BRIGITTE BOX Juni/Juli 2016* enthält einige für mich sehr spannende Produkte, ich störe mich jedoch ein wenig an den vielen Probiergrößen und dem arg aufgeblasenen Warenwert. Dann lieber mit einem geringeren Warenwert werben und die Minipröbchen als Gratisbeigabe dazugeben, das macht einfach einen besseren Eindruck. Hier musste ich übrigens gleich an die aktuelle Ausgabe der dm Lieblinge denken, wo die sogenannten „Goodies“, die aus überteuerten Notizbüchern, Armbändern, Tischkarten & Co bestanden, 23,65€ – und damit ca. ein Drittel des versprochenen Gesamtwertes – der Box ausmachten. Der absolute Oberhammer: Sogar der Boxenbeileger wurde mit 2,95€ berechnet 😀 ! Auf der dm Facebookseite hagelte es Beschwerden von entäuschten Kundinnen und Kunden. Ich denke, das Kernproblem ist hier dasselbe: Es sollten wirklich nur Full-Size oder vielleicht auch noch Luxusproben als vollwertige Produkte gezählt werden. Minipröbchen oder Boxenbeileger sind keine vollwertigen Produkte, die bekommt man woanders (umsonst) hinterhergeschmissen!

Abgesehen von der Probiergrößenproblematik ( 😛 ) bin ich mit der BRIGITTE Box Juni/Juli 2016 relativ zufrieden, wenn gleich mich die beiden vorhergehenden Boxen, die ich auf dem Blog ausgepackt habe, noch einen Tick mehr begeistern konnten.


3½ von 5 Cookies

Wie gefällt euch die BRIGITTE Box Juni/Juli 2016*?

Transparenz
Bei mit * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um PR-Samples. Diese Produkte wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich erhalte kein Geld dafür, dass ich die Produkte auf dem Blog erwähne.

Bei mit ** gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr über einen dieser Links einkauft, werde ich am Umsatz beteiligt.


2 thoughts on “BRIGITTE Box Juni/Juli 2016”

Kommentar verfassen