Cetaphil Feuchtigkeitscreme – Alternative zur sebamed Vitamin E Creme 2%

Hallo zusammen! Sicherlich erinnern sich viele von euch von an die „alte“ sebamed Vitamin E Creme 2%, die sich aufgrund ihres hohen Petrolatumgehaltes (Okklusion!) und ihres günstigen Preises (ca. 6€) großer Beliebtheit erfreute. Leider wurde die Creme vor ein paar Monaten still und heimlich unformuliert und brüstet sich nun damit, mineralölfrei zu sein – wohl eine Reaktion darauf, dass Mineralöl immer noch bei vielen Verbrauchern als minderwertig, da billig, verschrien ist, und das, obwohl das Mineralöl Petrolatum (Vaseline) tatsächlich die beste Feuchtigkeitspflege der Welt und darüber hinaus noch sehr verträglich ist. Lange suchte ich nach einer Alternative zur sebamed Vitamin E Creme 2% und habe sie nun gefunden: die Cetaphil Feuchtigkeitscreme**!

Cetaphil Feuchtigkeitscreme – keine Wirkstoffpflege, reine Feuchtigkeitspflege!

Cetaphil Feuchtigkeitscreme
Cetaphil Feuchtigkeitscreme · 456ml für 19,99€** oder 85ml für 9,99€**
Inhaltsstoffe sebamed Vitamin E Creme 2%
Inhaltsstoffe Cetaphil Feuchtigkeitscreme

Wie bei der „alten“ sebamed steht auch bei der Cetaphil Feuchtigkeitscreme** Petrolatum an zweiter Stelle der INCI-Liste, was die Creme sehr okklusiv macht. Die Creme enthält keine aktiven Wirkstoffe, sondern ist eine reine Feuchtigkeitspflege. Genau das gefällt mir jedoch sehr, da ich eine einfache Feuchtigkeitspflege gesucht habe, die ich morgens und abends verwenden und je nach Bedarf mit meiner Wirkstoffpflege kombinieren kann. Im Gegensatz zur sebamed Creme ist der Vitamin-E-Gehalt hier nur sehr gering (unter 1%), was ich jedoch insofern nicht schlimm finde, als sich das in der sebamed Creme enthaltene Vitamin E ohnehin binnen kürzester Zeit aufgrund der Aufbewahrung im Tiegel abgebaut hat, in anderen Worten: Das Vitamin E in beiden Cremes hat – wenn überhaupt – einen vernachlässigbar geringen Effekt auf die Haut. Die Formulierung ist reizarm, Benzyl Alcohol ist in den für Kosmetika üblichen Konzentration bezüglich Irritation unbedenklich. Was die Inhaltsstoffe betrifft, ist die Cetaphil Feuchtigkeitscreme also für mich eine echte Alternative zur „alten“ sebamed Vitamin E Creme 2%, die bisher in puncto reine Feuchtigkeitspflege mein heiliger Gral war.


Geniales Hautgefühl!

Wenngleich Textur und Hautgefühl für mich eher sekundär sind, ist es natürlich ein Bonus, wenn eine Creme gut einzieht und ein angenehmes Hautgefühl hinterlässt. Was die Textur betrifft, merkt man der Cetaphil Feuchtigkeitscreme** ihren hohen Vaselineanteil definitiv an. Sie ist recht schwer und auch etwas viskos, was mich jedoch überhaupt nicht stört, da sie sich auf der Haut wie von selbst verteilt und binnen weniger Minuten komplett einzieht. Was bleibt ist ein leichter, okklusiver Film, der sich nicht unangenehm anfühlt und der Haut einen leichten Glanz verleiht. Die Creme lässt sich wunderbar unter oder über meine favorisierten Sonnencremes (MISSHA all-around Safe Block Essence SUN SPF 45 PA+++Piz Buin Allergy Face Cream SPF 50+ und SUNDANCE Schutz & Bräune Sonnencreme) schichten und verursacht keine Cremeröllchen.


Cetaphil Feuchtigkeitscreme – Mein Fazit

Die Cetaphil Feuchtigkeitscreme ist für mich die optimale reizarme Feuchtigkeitspflege zur Anwendung in Kombination mit Wirkstoffpflege. Aufgrund ihrer leicht einziehenden, nicht zur Bildung von Cremeröllchen neigenden Textur eignet sie sich perfekt zum Schichten.

Der Preis ist vor allem dann günstig, wenn man sich den großen Pott mit 456ml Creme** zulegt, dann zahlt man nämlich unter 5€ pro 100ml Creme, was in Anbetracht der genialen Formulierung ein echtes Schnäppchen ist. Ich hatte mir zum Ausprobieren zunächst die Tube mit 85ml Inhalt** zugelegt, werde mir aber als nächstes den großen Pott kaufen und den Inhalt dann, da Tiegel nicht sonderlich hygienisch sind und ich nur höchst ungerne Spateln zur Produktentnahme verwende, in einen hygienischen Pumpspender umfüllen.

Kurzum: Eine großartige Feuchtigkeitscreme zu einem absolut fairen Preis. Uneingeschränkt empfehlenswert!


5 von 5 Cookies

Transparenz
Bei mit * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um PR-Samples. Diese Produkte wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich erhalte kein Geld dafür, dass ich die Produkte auf dem Blog erwähne.

Bei mit ** gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr über einen dieser Links einkauft, werde ich am Umsatz beteiligt.


6 thoughts on “Cetaphil Feuchtigkeitscreme – Alternative zur sebamed Vitamin E Creme 2%”

  • Oh, vielen Dank! Nach der Umformulierung der Sebamed (BUH!), habe ich mir noch ein paar alte Exemplare gesichert. Die brauche ich zwar erst im Herbst wieder, aber trotzdem ist es schön, eine Alternative zu haben. Bei Rossmann gibt es die neue Sebamed übrigens dauernd im Angebot. Ich mag mir einfach einbilden, dass die neue Version nicht so gut ankommt 😉

    • Gerne! Haha, ich befürchte ja, wie ich schon im Blogpost geschrieben habe, dass die Creme umformuliert wurde, weil viele VerbraucherInnen Erdöl in Pflege meiden. Wenn sie trotzdem schlecht ankäme … umso besser 😛 . Ich kaufe sie jedenfalls nicht mehr, weil ich es doof finde, dass irgendwelchen uninformierten Hypes nachgegeben wird (siehe auch Aluminium in Deo, parabenfrei usw.), obwohl die Creme sicherlich – im Winter in Kombination mit etwas Okklusiverem – nicht schlecht ist.

      Aber da die Cetaphil im großen Pott auch noch günstiger als die alte sebamed ist (aufs Liter gerechnet), ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass ich durch die Umformulierung gezwungen war, mich anderswertig umzusehen.

      Liebe Grüße!

    • Oh, was heißt denn exzessive Verwendung? Eine Erstverschlimmerung ist normal, aber massiv austrocknen sollte die Haut durch die Verwendung von BHA nicht. Oder meinst du vielleicht BPO? Dadurch wird meine Haut leider auch immer total trocken und schorfig, sodass es teilweise sogar besser ist, die Pickel einfach von alleine ausheilen zu lassen … LG

Kommentar verfassen